Skip to main content

Events

ERASMUS+ Improvisation Workshop on TRIADS with Ben Sluijs

Add to Calendar 2019-04-04 11:00:00 2019-04-04 11:00:00 ERASMUS+ Improvisation Workshop on TRIADS with Ben Sluijs Spielraum JAM MUSIC LAB Jam Music Lab University office@jammusiclab.com Europe/Vienna public
Spielraum JAM MUSIC LAB

Gasometer B, Guglgasse 8
1110 Vienna
Österreich

Open Map

Triads, with their refreshing and recognisable sound have inspired us for many centuries till today as a valuable basis for melodies and harmonic construction.

Ben Sluijs will show us some possible ways of dealing with triads in the world of (jazz-) improvisation, composing and comping.

"Geht es um Underdogs der Jazz­Szene, nehmen Insider in jüngerer Zeit ständig den Namen Ben Sluijs in den Mund. Dabei ist der Saxofonist und Flötist bereits 50 Jahre alt und arbeitete u.a. mit dem Brüsseler Jazzorchester sowie prominenten Zeitgenossen wie Philip Catherine oder Toots Thielemans zusammen, ohne in der hohen Riege seiner Zunft wahrgenommen zu werden. Ob es daran liegt, dass er aus dem Jazz­Zwergstaat Belgien stammt? Ungeachtet der Antwort auf diese Frage zeichnet sich das bisherige Werk des Meisterbläsers durch Konstanz aus. Alben seines Quartetts erscheinen schon seit 20 Jahren regelmäßig, wobei die Besetzung nicht gleichgeblieben ist. Auf "Particles" profitiert Sluijs nun von der Miteinbeziehung zweier "junger Wilder"; es handelt sich um den Pianisten Bram de Looze und den Kontrabassisten Lennart Heyndels, die den neuen Kompositionen des Leaders tatsächlich juvenilen Schwung verleihen, ohne ihm seine beinahe ritterliche Würde zu nehmen. Der deutlichste Beleg dafür ist 'Mali', wo alle vier zusammen der Star sind. 

Das Metier Ballade beherrschen die Protagonisten auf beispiellose Weise, wovon das monumentale Finale 'Ice Chrystal' eindrucksvoll Zeugnis ablegt. Sluijs bleibt bei alledem meistens der Flöte verhaftet und haucht deshalb insbesondere dem sprunghaften 'Jemima' exotisches Flair ein.

FAZIT: Experiment "Alt trifft auf Jung" perfekt gelungen ­ Ben Sluijs und seine teils erneuerte Mannschaft spielen auf "Particles" fantasievollen Combo­Jazz, der die Klangfarben einer Vierbesetzung gänzlich ausreizt und als Vermählung klassischer Tugenden mit recht gewagten Songwriting­Ideen zeigt, was das Genre im Jahre 2019 noch Aufregendes zu bieten hat.“ (Adreas Schiffmann Musicreviews.de 02-2019)


Share: