Skip to main content

News

JMLU Auditions am Austrian Cultural Forum New York

WIE BEWERBE ICH MICH FÜR DIE AUDITIONS?

Studieninteressierte können sich bis zum 10. April 2024 per E-Mail an auditions@jammusiclab.com durch Bereitstellung folgender Dokumente bewerben:

  • Beschreibung bzw. Dokumentation bisheriger musikalischer Erfahrungen und Projekte sowie der bisherigen musikalischen Ausbildung
  • Lebenslauf
  • Ein unbearbeitetes Video mit 2-3 aussagekräftigen musikalischen Darbietungen des Bewerbers/der Bewerberin (vorzugsweise die Aufzeichnung eines Live-Auftritts; professionelle Videoqualität ist nicht erforderlich, Handyaufnahmen reichen aus)

Aus den Einsendungen wählt eine Jury die Finalist:innen aus, die zum Vorsprechen eingeladen werden. Die Auditions finden vom 9. bis 13. Mai 2024 am Österreichischen Kulturforum New York statt.

STUDIENANGEBOT

Wir bieten in unseren Studiengängen eine umfangreiche Auswahl von über siebzig künstlerischen Schwerpunktfächern an. Die Studierenden haben die Wahl zwischen einer Vielzahl von Disziplinen, darunter Pop- und Jazzgesang, Gitarre, Jazzklavier, Saxophon, Trompete, Bass, Schlagzeug, Komposition für Film und Spiele, Songproduktion und mehr.

Weitere Informationen zu Studiengängen, Studiengebühren und mehr finden Sie hier.

WARUM WIEN?

Die Attraktivität Wiens als Studienstandort liegt in der langjährigen Tradition der Förderung von Kunst und Kultur. Das Engagement der Stadt für die Förderung musikalischer Talente und der künstlerischen Entwicklung schafft eine lebendige Atmosphäre. Neben seinem kulturellen Erbe zeichnet sich Wien durch einen hohen Lebensstandard, hohe Sicherheit und eine sehr gute allgemeine Lebensqualität aus.

JAM MUSIC LAB UNIVERSITY

Die Universität bietet künstlerische und pädagogische Studien mit Schwerpunkt auf der Musik im 20. und 21. Jahrhundert und überschreitet die konventionellen Grenzen der klassischen Musik, um ein breites Spektrum innovativer Musikgenres abzudecken. Unsere Studiengänge betonen den tiefgreifenden Einfluss der Technologie auf die Kunst, Wissenschaft und die Musikindustrie.

Share:
Geschrieben am January 17th, 2024